Am Montag, dem 5. August, wurde am Hauptsitz von MPS International eine Vereinbarung mit dem Handball-Sportverein Gwardia Koszalin unterzeichnet. In der neuen Saison wird MPS der VIP-Sponsor der ersten Handballmannschaft und Förderer des Jugendtrainings.

MPS International hat in seiner fast 30-jährigen Geschichte erstmals beschlossen, einen langfristigen Vertrag mit einem örtlichen Sportverein zu unterzeichnen.

‚Wir haben Handball gewählt, weil es ein Familiensport ist, der mit positiven Emotionen verbunden ist, und wir hoffen, dass eine große Gruppe unserer Mitarbeiter das Koszalin-Team unterstützen wird‘, sagt Wanda Stypułkowska, Präsidentin von MPS International. ‚Außerdem sehen wir großes Potenzial im Team. Die Management von Gwardia Koszalin hat uns einen ehrgeizigen, aber realistischen Entwicklungsplan vorgelegt‘.

‚Am Ende der letzten Saison waren wir in der Mitte der Tabelle, dieses Jahr wollen wir sicherlich noch höher liegen‘, sagt Tomasz Nowe, Präsident von KSPR Gwardia Koszalin. ‚Wir verbergen nicht, dass wir die Superliga schlagen wollen‘.

‚Es ist daher selbstverständlich, dass MPS beschlossen hat, ein lokales Erstligasportteam zu sponsern, das – wie wir – Ambitionen in Bezug auf Entwicklung und spätere Erfolge hat‘, erklärt Tomasz Tołwiński, Vizepräsident von MPS International.

Gegenseitiger Nutzen

Im Rahmen der von MPS International und KSPR Gwardia Koszalin unterzeichneten Sponsorenvereinbarung wird MPS die folgenden Titel verwenden: ‚VIP-Sponsor von KSPR Gwardia Koszalin‘ und ‚Schirmherr des Jugendtrainings KSPR Gwardia Koszalin‘.

MPS wird das Team der Handballspieler nicht nur finanziell unterstützen, sondern auch die Möglichkeit bieten, Spieler einzustellen, die aus verschiedenen polnischen Städten nach Koszalin kommen, um ihr Team mit ihrem Talent und Können zu unterstützen. Leider ist Handball – auch auf so hohem Niveau – kein so beliebtes und mitfinanziertes Sportfeld, dass die Spieler das Spiel als ihren Beruf betrachten können. Dank der bei MPS geleisteten Arbeit müssen sie sich keine Sorgen um ihre eigene Existenz und die ihrer Familien machen.

Der VIP-Sponsor engagiert sich auch für die Unterstützung von Sport- und Bildungsaktivitäten, die der Club in Koszalin-Bildungseinrichtungen durchführt. Kinder und ihre Eltern erhalten reichhaltige Kosmetiksets – ideal für den Einsatz nach dem Handballtraining.

Der VIP Sponsor Repräsentant wird auch eine Position im Vorstand von KSPR Gwardia Koszalin einnehmen. Marcin Napierała, Spezialist für Promotion und Image, wurde im Auftrag von MPS International Mitglied dieser Clubleitung.

MPS als VIP Sponsor setzt auch auf Leistungen – im Vordergrund steht die Stärkung der Marke MPS als verlässlicher, ehrlicher und sozial verantwortlicher Arbeitgeber für die mittelpommersche Bevölkerung.

‚Wir möchten nicht nur als Unternehmen auftreten, das seit fast 30 Jahren in Koszalin besteht, sondern auch als Unternehmen, das sich für das Leben der örtlichen Bevölkerung einsetzt und die Leidenschaften und Hobbys seiner Mitarbeiter unterstützt‘, sagt Tomasz Tołwiński. ‚Und unter den 350 Mitarbeitern von MPS gibt es viele Fans, deshalb werden wir in der Gwardia-Halle eine eigene Branche haben, in der wir sehr sichtbar sein wollen. Auch unsere Marke ist während der Spiele sichtbar – das VIP-Sponsors Logo befindet sich an der zentralen Stelle der von den Spielern getragenen Spieltrikots sowie ein großes Banner in der Halle und auf der Werbetafel über dem Eingang der Einrichtung‘.

Der Vertrag zwischen MPS International und KSPR Gwardia Koszalin wurde für ein Jahr unterzeichnet und ist bis zum 31. Juli 2020 gültig.